Du BIST bereits ein Segen

Du bist bereits ein Segen für andere Menschen, für deine Arbeitsstelle, für deine Uni, für deinen Sportverein, für deine Wohngemeinschaft, etc. ….

Vielleich fühlst du das nicht so oder du denkst dir: „Aber ich mache doch gar nichts?
Oder du hast sogar ein schlechtes Gewissen weil du meinst, du solltest als Christ in deinem Umfeld noch mehr machen? Ich möchte dir heute eine neue Perspektive geben:

Und alle Völker auf Erden werden sehen, dass über dir der Name des HERRN genannt ist, und werden sich vor dir fürchten.(5.Mose 28,10)

Wir werden „Christen“ genannt. Und man muss kein großer Theologe sein, um diesen Namen von „Jesus Christus“ herzuleiten. Der Name Jesus steht über dein Leben. Deine Identität ist in Jesus. Und das ändert alles. Das öffnet die Tür zum Himmel. Warum? Jesus ist für dich gestorben. Er trug deine Sünde am Kreuz. Er nahm deine Sünde inkl. Strafe auf sich und gab dir im Tausch seine Gerechtigkeit inkl. das Erbe. Das heißt, Gott sieht dich ohne Fehler. Es sieht keinen Makel an dir. Warum? Weil das Blut Jesu dich ein für allemal reingewaschen hat. Gott wäre kein gerechter Gott wenn er deine Sünde am Körper Jesu bestraft (=Sünde weg) und dich dann nochmal bestraft. Gott sieht dich jetzt ohne Sünde, als hättest du nie einen Fehler gemacht. Nicht auf Grundlage deiner eigenen Leistung sondern auf der Grundlage von dem vollbrachten Werk am Kreuz. Was hält Gott also davon ab, dich über die Maßen zu segnen? Sünde. Aber was hat Jesus mit deiner Sünde am Kreuz getan? Sie für immer bereinigt. Gott hält also nicht davon ab, dir Gutes zu tun. Es ist ihm eine Freude. 🙂 Du darfst ein riesigen Segen in deinem Leben erwarten weil du an Jesus glaubst und er deine Gerechtigkeit ist. Das wiederrum macht dich selbst für andere zu seinem Segenskanal. Schauen wir uns mal an, was das Wort Gottes über dich (als wiedergeborener Christ) sagt:

Wer an mich glaubt, wie die Schrift gesagt hat, aus seinem Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen (Johannes 7,38)

Wow! Ich liebe diese Bibelstelle. Liest du das? Aus dir fließen Ströme des lebendigen Wassers. Aus dir! Stell dir das ruhig mal bildlich vor. Manchmal gehe ich bei uns auf der Arbeit durch die Büroräume und stelle mir vor, wie gerade die Räumlichkeiten und Menschen von diesem lebendigen Wasser überströmt und erfrischt werden. Diese Vorstellung hilft mir dort auf der Arbeit im Glauben Dinge freizusetzen. Übrigens in Apostelgeschichte 5:15 und 19:12 wird beschrieben, wie der Schatten von Petrus und das Schweißtuch von Paulus Kranke heilte. Also nocheinmal: Aus dir fließen Ströme (keine kleinen Tropfen) lebendigen Wassers.

Jesus hat gesagt, dass er als guter Hirte gekommen ist, um dir Leben im Überfluss zu geben. Auch David sprach schon vom Hirten, der seinen Becher überfließend macht.

ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es im Überfluss haben. (Johannes 10:10)

Du bereitest vor mir einen Tisch angesichts meiner Feinde; du hast mein Haupt mit Öl gesalbt, mein Becher fließt über.
Nur(!!!) Güte und Gnade werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Haus des HERRN immerdar. (Psalm 23:5-6)

Gott möchte dich mit Leben und Segen überschütten, dass es links und rechts überschwappt und sogar noch dein Umgeld erfrischt. Deshalb ist es so wichtig, dass wir lernen, von ihm zu empfangen. Und dann sind wir so gefüllt, dass es aus uns heraussprudelt.

Aber auch wenn du gerade nichts tust, vergiss bitte nicht, dass Gott in dir wohnt. Du bist ein Träger seiner Gegenwart. Du bist ein Tempel des Heiligen Geistes.

der wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des in euch wohnenden Heiligen Geistes ist, den ihr von Gott empfangen habt, … (1.Korinther 6:19)

Du bist kein kleines christliches Würmchen. Nein, Gott wohnt in dir! Die Auferstehungskraft brudelt in dir. Denkst du nicht, dass es Einfluss auf dein Umfeld und die Atmosphäre hat, wenn du jeden Tag als Tempel Gott und das Leben in dein Büro transportierst? Mach dir diese Wahrheit bewusst, wenn du z.B. in einem Meeting bist: „Gottes Gegenwart ist hier.“ Warum? Weil du da bist. 😉 Deshalb werden dort gute Dinge passieren auch wenn du sie nicht immer aus eigener Kraft tust.

Du bist einfach „nur“ ein Kanal, wo Jesus durchfließen möchte. Ist das nicht entspannend? Es kommt alles von Jesus aber du hast das Priveleg die Frucht zu tragen. Die Bibel benutzt hier das Bild vom Weinstock und der Rebe.

Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn getrennt von mir könnt ihr nichts tun. (Johannes 15:5)

Lass Jesus einfach fließen und verhindere es nicht durch Stress, Sorgen und Zweifel in deinem Herzen. Jesus hat uns die Aufgabe gegeben unser Herz entspannt zu halten, der Rest kommt von ihm.

Frieden hinterlasse ich euch; meinen Frieden gebe ich euch. Nicht wie die Welt gibt, gebe ich euch; euer Herz erschrecke nicht und verzage nicht! (Johannes 14:27)

Du hast den Frieden Jesu in dir. Einen übernatürlicher Frieden, der nicht von dieser Welt kommt. Das werden dir die Menschen um dich herum abspüren. Menschen merken, dass bei dir etwas anders ist. Du bist etwas besonderes. Irgendwie anders. Und das ist ja bei all den ganzen Wahrheiten, die wir gerade gelesen haben, ja auch nachvollziehbar. 😉

Wir sollen natürlich auch ganz praktisch ein Segen sein: freundlich, hilfsbereit, geduldig, engagiert, … aber das ist ein Nebeneffekt bzw. eine Frucht des Geistes. Habe ich gerade Frucht geschrieben? Da sind wir wieder beim Thema: Weinstock – Rebe. 😉 Bleibe einfach in ihm und sei dir dieser Wahrheiten von oben bewusst und spreche dementsprechend Sätze des Glaubens. Du wirst Wunder erleben. Und du wirst viel Frucht bringen. So wie Jesus es versprochen hat.

Das war noch nicht alles. Die Bibel ist voll von weiteren wunderbaren Wahrheiten über dich und deiner Identität in Jesus. Fakt ist: DU BIST EIN SEGEN, DORT WO DU GERADE BIST.

Führe dir das immer wieder vor Augen, wenn du an deinem Platz bist:

  • „Gott wird mich hier segnen, weil ich in Jesus die Gerechtigkeit Gottes bin. Er segnet mich gerne. Ich empfange“
    • „auch meine Mitmenschen werden durch mich gesegnet“
  • „Ich bin mit Jesus verbunden. Er ist mein Weinstock. Sein Lebenssaft fließt durch mich. Ich – als Rebe – werde hier Frucht bringen.“
  • „Gottes Gegenwart ist hier und wird Einfluss auf die Atmosphäre nehmen, denn ich bin ein Tempel des Heiligen Geistes. Ich bin ein Träger seiner Gegenwart.“
  • „Aus mir strömt lebendiges Wasser, meine Mitmenschen werden heute gesegnet und erfrischt wenn ich in ihrer Nähe bin“
  •  und so weiter ….
  • ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s